Informationsportal für Erneuerbare Energien in Südbaden

SolarRegion 2016-02

Wir haben es in der Hand

Liebe Leserinnen und Leser,

trotz aller Lippenbekenntnisse nach dem Klimagipfel von Paris passiert wenig zur konkreten Eindämmung der CO2-Emissionen. In Deutschland wird das einst so erfolgreiche Erneuerbare- Energien-Gesetz gerade zu Tode reformiert,
während die weltweiten Klimagasemissionen neue Rekorde erreichen. Sich angesichts der nahenden Klimakatastrophe ins stille Kämmerlein zurückzuziehen, gleicht dem Verhalten eines bekannten Vogels, der bekanntermaßen nicht zu Höhenflügen in der Lage ist.

Es liegt in unseren Händen, aktiv etwas für den Klimaschutz zu tun. Und es ist eben nicht so, dass das Verhalten des oder der Einzelnen nicht zählt. Lesen Sie in dieser Ausgabe der SolarRegion, wie Sie mit vielen kleinen Schritten Ihrem persönlichen Klimaziel näher kommen. Dabei können Sie sogar noch Geld sparen und sich
Handlungsmacht aneignen (S. 8 bis 13). Autor Michael Bilharz verrät im SolarRegion-Interview auch, wo die großen Stellschrauben sind (S. 6 und 7). Je nach persönlicher Lebenssituation und Budget können wir mit einigen Weichenstellungen
wirklich viel bewegen.

Bilharz spricht sich dafür aus, dass wir nicht nur bei uns selbst CO2 einsparen, sondern durch politisches Engagement und Überzeugungsarbeit auch bei anderen. Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, angeregt durch diese SolarRegion also jede und jeder auch nur ein Kilo CO2 einsparen – z.B. indem Sie vier Kilometer mit dem
Fahrrad fahren statt mit dem Auto oder zehn Stunden weniger fernsehen oder 100 Gramm Rindfleisch durch Tofu oder Gemüse ersetzen – haben Sie gemeinsam 20 Tonnen eingespart. Das würde mich enorm freuen und Sie selbst profitieren natürlich auch von mehr Bewegung, mehr Kommunikation und besserer Ernährung.

Außerdem erfahren Sie in dieser Ausgabe der SolarRegion mehr über mit  Brennstoffzellen betriebene Blockheizkraftwerke als neue Alternative im Heizungskeller (S. 16). Der Landesvorsitzende des Bundesverbands WindEnergie,
Dr. Walter Witzel, erklärt, welche Auswirkungen vom neuen EEG auf die Windkraft in
Baden-Württemberg zu erwarten sind (S. 20). Eine französische Energieberaterin stellt sich und ihre Arbeit vor (S. 22). Zudem stellen wir Ihnen einen Frühlingsausflug mit Bahn und Bus in die Wutachschlucht vor (S. 26) und berichten
über Legionellen im Trinkwasser und welche Maßnahmen man ergreifen sollte (S. 27).

Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühling und eine anregende Lektüre.

Mit sonnigen Grüßen

Karin Jehle
Chefredakteurin

Top Thema

6 Tonnenweise CO2 einsparen und gleichzeitig im Trend liegen
8 Reparier dich glücklich!
9 Das Gegenteil von Nachhaltigkeit
10 Schöpfung bewahren – Klima und Umwelt schützen
11 Bauen verboten?
12 Lebensmittel: zwischen Wertverlust und Foodsharing
13 Wie wollen wir leben?
14 Innovation erleben (45): Wasserkraft im Klärwerk

Wirtschaft

15 Wirtschaftsnews
16 Brennstoffzelle – die zukünftige Hausenergie-Station?

Politik

18 Politik News
20 Das EEG 2016 bedroht den Windkraftausbau in Baden-Württemberg
21 Fessenheim: Spülwasser oder Kühlwasser?

Alter Alsace

22 Energieberatung auf Französisch

Praxis

24 Praxis News
26 Wanderung mit dem ÖPNV: Rötenbach- & Wutachschlucht
27 Klimaschutz vs. Gesundheitsschutz?
28 Fair handeln mit Steinen – ist schwer!

Rubriken

2 Editorial / Impressum
4 fesa News
23 Energiesparkolummne – Von Wäsche und Konventionen
29 Energierätsel
30 Branchenverzeichnis

Cover Vorschau

SolarRegion cover
« Dezember 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Kalender

  • Keine anstehenden Termine vorhanden

» Termin eintragen

Aktuelle Ausgabe